Möglichst selbständig, dank Rehabilitation

Die Rehabilitation soll Sie in die Lage versetzen, einerseits ihr noch vorhandenes Sehpotenzial optimal zu nutzen und andererseits Ihr Leben möglichst selbständig zu gestalten. Dafür bietet Ihnen der SBV die unten aufgeführten Dienstleistungen.

 

Das noch vorhandenes Sehpotenzial abklären (Low Vision-Beratung)

Jede Beratungsstelle verfügt über mindestens eine Fachperson für die Low Vision-Beratung. Nachdem Sie einen Augenarzt konsultiert haben, hilft Sie Ihnen, das noch vorhandenes Sehpotenzial dank geeigneter Hilfsmittel und angepassten Sehgewohnheiten optimal auszunutzen.

Dienstleistungen der Low Vision-Beratung nutzen

  • Abklären des Sehvermögens (Visus, Lichtbedarf, Kontrastsehen, Vergrösserungsbedarf usw.)
  • Auswahl und Gebrauch optischer Hilfsmittel (Lupenbrillen, Hand- und Leuchtlupen, elektronische Lesegeräte usw.)
  • Einrichten des Lese- und Arbeitsplatzes
  • Abklären und helfen bei Fragen der Beleuchtung
  • Kontakte herstellen und Zusammenarbeit mit spezialisierten Optikern
  • Beraten und unterstützen bei finanziellen Fragen bezüglich Hilfsmitteln

 

Lebenspraktische Fähigkeiten beherrschen

Kochen, Lesen oder der Umgang mit Banknoten und Münzen sind nur drei Beispiele für die sogenannten lebenspraktischen Fähigkeiten. Wir helfen Ihnen in einer eins-zu-eins-Schulung, wenn nötig bei Ihnen zu Hause, diese weiterhin zu erhalten oder sie neu zu lernen. Ziel ist, dass Sie alltägliche Tätigkeiten autonom meistern können.

Dienstleistungen

  • Erlernen von speziellen Techniken und Strategien für das Kochen, Essen, Waschen, Nähen, Handarbeiten und für den Umgang mit Münzen und Banknoten
  • Erlernen der Punktschrift
  • Bedienen von elektronischen und mechanischen Geräten
  • Arbeiten mit verschiedenen Kontrasten und Farben
  • Kennenlernen taktiler Orientierungspunkte
  • Beraten und unterstützen bei finanziellen Fragen bezüglich Hilfsmitteln

 

Orientierung und Mobilität gewinnen

Dank Orientierungs- und Mobilitätstraining sind Sie in der Lage, sich auch ausserhalb Ihrer Wohnung soweit wie möglich selbständig zu bewegen. Unser Training findet in Ihrer näheren Umgebung statt und ist auch für Personen geeignet, die im hohen Alter erblinden.

Dienstleistungen

  • Sensibilisieren für den Umgang mit Informationen der anderen Sinnesorgane
  • Training in der Handhabung des weissen Stockes
  • Erlernen spezieller Techniken zur Strassenquerung und um Treppen begehen zu können
  • Training für das Bedienen der akustischen und taktilen Fussgänger-Lichtsignale
  • Training für die generelle Orientierung und die Orientierung in Geschäften
  • Training um öffentliche Verkehrsmittel nutzen zu können
  • Verwenden von optischen und akustischen Hilfsmitteln wie Fernrohren und Filtergläsern
  • Informieren über Blindenführhunde (verantwortlich sind die entsprechenden Führhundeschulen)

 

Haben Sie Fragen oder wünschen Sie eine Beratung, dann wenden Sie sich bitte an die Beratungsstelle in Ihrer Region.

Teilen: