Verkehrskundeunterricht

Die SBV-Interessenvertretung arbeitet intensiv mit dem Fahrlehrerverband zusammen, um sicherzustellen, dass Neulenkerinnen und -lenker mit grösstmöglicher Rücksicht auf blinde und sehbehinderte Menschen fahren. In diesem Sinne ist der Fahrlehrerverband daran, den obligatorischen Verkehrskundeunterricht (VKU) anzupassen. Neu sollen auch Fragen zum adäquaten Verhalten bei Begegnung mit sehbehinderten Verkehrsteilnehmern in den VKU integriert werden.