Gastronomie

Botschaften im Umgang mit blinden und sehbehinderten Gästen

  • Bei der Begrüssung Name und Funktion nennen.

  • Arm anbieten und Führung an einen freien Platz mit guter Beleuchtung (Tageslicht).

  • Person mit Sehbehinderung immer direkt ansprechen, auch wenn Begleitung dabei ist.

  • Informationen über das Angebot (z.B. Spezialitäten) mit Preisangaben.

  • Erklären, wo die Speisen und Getränke hingestellt werden.

  • Glas nicht bis zum Rand füllen.

  • Das Rückgeld in die Hand geben und laut abzählen.

  • Führung zum Ausgang und eine kurze Wegbeschreibung geben.

Teilen:

Dokumente

Merkblatt Gastronomie (PDF)672.49 KB