Botschaften an die Hochschulen

  • Gleichstellung von Personen mit einer Behinderung soll in wichtigen Dokumenten (z.B. Leitbild oder Reglemente) verankert werden.
  • Eine zentrale Anlaufstelle für Studierende mit einer Behinderung soll eingerichtet werden.
  • Die Anstellung von Mitarbeitenden mit Behinderung ist zu fördern.
  • Die Hochschule vereinfacht den Nachteilsausgleich für Studierende mit einer Behinderung (z.B. Antrag gilt für die gesamte Studienzeit).
  • Die Belange von Studierenden mit Behinderung sind Mitarbeitenden und Studierenden bekannt. Sie werden regelmässig thematisiert (z.B. in Studienbroschüren, Programmen oder Einführungsveranstaltungen).
  • Über Zugänglichkeit der Gebäude und Einrichtungen (z.B. Hörsäle) und Dienstleistungen soll informiert werden. Orientierungshilfen sind vorhanden (z.B. Beschriftungen in Relief oder Braille, ertastbare Wegführung).
  • Wichtig sind zugängliche Websites und online Dienstleistungen (z.B. Bibliothekskataloge). Ausserdem müssen Lehrmittel barrierefrei gestaltet sein (z.B. elektronische oder Print-Dokumente).

Teilen: